Z5 | Flurstrasse 26b, 3014 Bern | E-Mail: info@zentrum5.ch | Tel. 031 333 26 20

Portrait Zentrum5

Auftrag

Das Zentrum5 betreibt ein offe­nes Haus für Migran­tIn­nen und Schwei­ze­rIn­nen. Die­ses bie­tet Raum für Eigen­in­itia­ti­ve und Begeg­nung. Es setzt sich für die Inte­gra­ti­on ein und för­dert die Ver­net­zung mit wei­te­ren Ange­bo­ten. Mit sei­nen Ver­an­stal­tun­gen ist das Zentrum5 Teil des kul­tu­rel­len Lebens von Stadt und Regi­on Bern.
Das Zentrum5 ist ein Pro­jekt der Trä­ger­schaft AKiB (Arbeits­ge­mein­schaft christ­li­cher Kir­chen Regi­on Bern). Es wur­de 1985 als Zen­trum der 5 Kon­ti­nen­te gegründet.

 

Zielpublikum

Das Zentrum5 rich­tet sich an

  • Migran­tIn­nen und Schwei­ze­rIn­nen, die das Zusam­men­le­ben aktiv mitgestalten,
  • Per­so­nen, die Bedarf an Infor­ma­ti­on und Bera­tung zu All­tags- und Inte­gra­ti­ons­fra­gen haben,
  • Ein­zel­per­so­nen, ein­zel­ne Sprach­grup­pen und gemisch­te Grup­pen, wel­che Aus­tausch und Kon­takt suchen.

Leitmotiv/ Integration

Das Zentrum5 setzt sich aktiv für ein soli­da­ri­sches, respekt­vol­les und fried­li­ches Zusam­men­le­ben von Migran­tIn­nen und Schwei­ze­rIn­nen ein. Es ist par­tei­po­li­tisch neu­tral, bekennt sich zu den Men­schen­rech­ten und steht Men­schen aller Reli­gio­nen offen.

Das Zentrum5 ver­steht unter Inte­gra­ti­on einen Prozess,

  • der Benut­ze­rIn­nen – unab­hän­gig von ihrer Her­kunft – einbezieht,
  • der ande­re Denk- und Lebens­wei­sen zugäng­lich macht,
  • der Offen­heit gegenüber ande­ren Kul­tu­ren fördert,
  • in dem Her­kunfts­spra­che und ‑kul­tur gepflegt wer­den können.



Ein Video von Fer­u­za Sie­gen­tha­ler, Künst­le­rin (frei­wil­li­ge Mit­ar­bei­te­rin im Z5 und der Inter­kul­tu­rel­len Bibliothek):

Zentrum5
Flur­stras­se 26b
3014 Bern

Tel. 031 333 26 20
info@zentrum5.ch

Öff­nungs­zei­ten Büro:
Mi – Fr: 14.00 – 17.00

X