Z5 | Flurstrasse 26b, 3014 Bern | E-Mail: info@zentrum5.ch | Tel. 031 333 26 20

Jahresberichte

Jahresbericht 2017

Jahresbericht 2017

Kulturen erlernen | Editorial

Wenn in der Öffent­lich­keit über das The­ma Inte­gra­ti­on debat­tiert wird, kommt oft­mals die frem­de Kul­tur gleich­ge­setzt mit der frem­den Reli­gi­on zur Spra­che und gilt häu­fig mit der hie­si­gen Kul­tur und den hie­si­gen Wer­ten als unver­ein­bar, als Inte­gra­ti­ons­hin­der­nis. Ich fra­ge mich dann jeweils, was ich per­sön­lich als fremd emp­fin­de. Ich bin Mus­li­min, in der Tür­kei gebo­ren, ver­hei­ra­tet mit einem katho­li­schen Schwei­zer, unse­re bei­den Kin­der sind getauft. Die Patin unse­rer Toch­ter hat einen jüdi­schen Vater. Einen Men­schen auf­grund der Her­kunft oder Kon­fes­si­on als fremd zu emp­fin­den, ist mir fremd. Ich freue mich stets, neue Men­schen aus ande­ren Län­dern ken­nen­zu­ler­nen. Ihre Lebens­ge­schich­ten berei­chern mein Wis­sen über unse­re Welt. Eine Spra­che zu hören, deren Wor­te ich nicht ent­schlüs­seln kann, fas­zi­niert mich. Immer wie­der ent­decke ich bei sol­chen Begeg­nun­gen sehr vie­le Gemein­sam­kei­ten, ver­gleich­ba­re Wertvorstellungen.
In der Regel ist die frem­de Kul­tur kein Inte­gra­ti­ons­hin­der­nis. Um das zu erken­nen, braucht es jedoch Offen­heit ihr gegenüber. 

Und genau dies, die För­de­rung der Offen­heit gegen­über ande­ren Kul­tu­ren als Bestand­teil des Inte­gra­ti­ons­pro­zes­ses, ist eines der Haupt­an­lie­gen des Z5. Die Ange­bo­te des Z5 zei­gen auf, in welch unter­schied­li­chen Berei­chen auf viel­fäl­ti­ge Wei­se die Inte­gra­ti­ons­ar­beit gelei­stet wer­den kann. Es gibt Ein­blicke in die schwei­ze­ri­sche Arbeits­kul­tur, inter­na­tio­na­le Buf­fets brin­gen ande­re Ess­kul­tu­ren auf den Tisch, Infor­ma­ti­ons­an­läs­se the­ma­ti­sie­ren Inte­gra­ti­ons­per­spek­ti­ven, Sprach­kur­se und Spracht­an­dems ver­mit­teln Kom­mu­ni­ka­ti­ons­kul­tur. Vor allem aber schafft es Raum für wie­der­keh­ren­de Begeg­nun­gen, gemein­sa­me Feste, für Aus­tausch, für Integration. 

Der vor­lie­gen­de Jah­res­be­richt unter dem Titel «Kul­tu­ren erler­nen» gibt nur einen klei­nen Teil der viel­schich­ti­gen und wich­ti­gen Inte­gra­ti­ons­ar­beit des Z5 und sei­ner Nut­ze­rIn­nen wieder. 

Rahi­me Kasim-Dittli

Jah­res­be­richt 2017, pdf [4MB]
X