Z5 | Flurstrasse 26b, 3014 Bern | E-Mail: info@zentrum5.ch | Tel. 031 333 26 20

Jahresberichte

Jahresbericht 2016

Jahresbericht 2016

bekannt & geschätzt | Editorial

Zentrum5 (Z5) – Inte­gra­ti­ons­zen­trum für Migran­tIn­nen – der Begriff ver­spricht vie­les und lässt sehr unter­schied­li­che Vor­stel­lun­gen über Inte­gra­ti­ons­för­de­rung und deren Umset­zung in kon­kre­te Ange­bo­te anklin­gen. Wie erhal­ten Migran­tIn­nen Kennt­nis von die­ser Unter­stüt­zung und kön­nen sie für ihre Ent­wick­lung nut­zen? Inwie­fern beein­flus­sen die neu eröff­ne­te Kol­lek­tiv­un­ter­kunft Vik­to­ria oder Wech­sel bei ein­ge­mie­te­ten Ange­bo­ten die Inte­gra­ti­ons­ar­beit im Z5?

Die Ant­wort ist unspek­ta­ku­lär, denn die Ange­bo­te im Z5 sind Aus­druck der Nach­fra­ge nach bestimm­ten Dienst­lei­stun­gen. Das Z5 ist eine Platt­form für ein­ge­mie­te­te und eige­ne Ange­bo­te, die sich an unter­schied­li­che Ziel­grup­pen rich­ten. Dank sei­nem lang­jäh­ri­gen Wir­ken ist das Z5 in Migra­ti­ons- und Fach­krei­sen gut bekannt. Es nimmt die Aktua­li­tät auf und passt sei­ne Aus­rich­tung lau­fend den Bedürf­nis­sen an. Das Team hat gute Kon­tak­te und kur­ze Wege zu allen wich­ti­gen Fachstellen.

Im aktu­el­len Spar­kli­ma sol­len Sozi­al­in­sti­tu­tio­nen the­ma­tisch «fokus­siert» sein und kei­ne Über­schnei­dun­gen mit ande­ren Ange­bo­ten auf­wei­sen. Dabei wird oft über­se­hen, dass Inte­gra­ti­on inter­dis­zi­pli­när ver­läuft. Exper­ten­wis­sen von the­ma­tisch eng agie­ren­den Fach­stel­len ver­mit­teln zwar wich­ti­ge Kennt­nis­se, doch kon­kre­te Inte­gra­ti­ons­schrit­te kön­nen meist erst dank per­sön­li­chen Ver­trau­ens­ver­hält­nis­sen mit ent­spre­chen­der Ver­ar­bei­tung z.B. im Z5 erfolg­reich umge­setzt wer­den. Auch Dop­pel­kon­sul­ta­tio­nen im Sin­ne von Gegen­checks gehö­ren zur Inte­gra­ti­ons­ar­beit und sind kei­ne Misstrauensvoten.

Die als «Mind­map» dar­ge­stell­te Über­sicht im Jah­res­be­richt zeigt die Viel­fäl­tig­keit der Ange­bo­te des Z5 auf, wel­che wech­selnd in Anspruch genom­men wer­den. Das Team des Z5 hat in allen Fra­gen der Migra­ti­on und Inte­gra­ti­on auf dem neu­sten Stand zu sein – doch sei­ne kon­kre­te Unter­stüt­zung und die lang­fri­sti­ge Aus­rich­tung ori­en­tiert sich wei­ter­hin an der per­sön­li­chen Situa­ti­on und den Anlie­gen von Migran­tIn­nen. Dabei wird es von sei­ner kirch­li­chen Trä­ger­schaft AKiB getra­gen – ganz herz­li­chen Dank!

Bet­ti­na Kleiner–Weibel und Jürg Trefzer

Jah­res­be­richt 2016, pdf [3MB]
X